kleines Auslandstagebuch von Christoph
 



kleines Auslandstagebuch von Christoph
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/wutsch

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Fotos

ha!

erstens läuft der Blog: www.free-blog.in/wutsch wieder und zweitens gibts da Fotos.

5.9.07 14:49


5.9.07

Wichtige Sätze die man sich (auf Polnisch) einprägen sollte:
-Was machst du immer am Dienstag im Juni am Abend? -Ich esse Marmelade.
(-Co robisc zawsze we wtorek w czerwcu wieczorem? – Jem dzem.)

Achjahh heute Abend spielt Donovan hier in Lodz. Fantasticz! Das wird sicher ein Spaß.
Tja. Sonst gibt’s nic.
Tschöö
5.9.07 14:39


4.9.07

Cześź liebes Tagebuch!
Hab jetzt seit zwei Tagen Polnisch und kann es schon ganz toll. Sagt zumindest Gülcan. Und die muss es wissen, denn die kommt aus der Türkei…
Naja Der Kurs ist schon recht anstrengend. 5 Stunden am Tag aufpassen und mitmachen… So was ist man als Student wirklich nicht mehr gewohnt. Früher als wir noch jung waren und noch zur Schule gegangen sind, da war das natürlich kein Problem…aber jetzt…schon.
Nach den 5 Stunden gab es dann gestern auch noch reichlich von der schönen Stadt zu sehen. Ich möchte übrigens dringend jedem abraten was Naturwissenschaftliches in Lodz zu studieren. Die Fakultäten sehen schlimmer aus, als Dresden nach dem 2. Weltkrieg.
Heute Nachmittag durften wir uns tolle Filme von irgend so nem berühmten polnischen Produzenten ansehen. Schrööcklich…Unter anderem hat er die berühmte Treppenszene aus Panzerkreuzer Potemkin verhunzt.
Ansonsten kann ich berichten, dass ich bisher zwei verschiedene polnische Biersorten probieren konnte. Warka und Życiec (oder so ähnlich). Warka erinnert mich ein bisschen an das leckere Exportbier aus dem Hause Oettinger. Tja ich würd auch gerne ein paar Fotos veröffentlichen, aber irgendwie funktioniert das nicht so richtig.
Na vielleicht demnächst mal.

Do widzenia!
5.9.07 14:31


02.09.2007

Hallo lieber Blog!
Gestern Abend bin ich in Lodz angekommen, nachdem ich zuerst mit dem kaputtesten Flugzeug der Welt (Ansagen des Bordpersonals wurden per Megaphon gemacht) in Warschau gelandet bin. Vom Flughafen bis zum Bahnhof dort habbich Idiot dann für 20 Euro ein Taxi genommen (alte Verbrecher in den privaten Taxis hier). Am schönen Warschau Hbf konnte ich dann 2 Stunden auf meinen Zug warten, der noch mal 2,5 Stunden bis Lodz gebraucht hat (dabei sind das gerade mal 130 km). Naja in Lodz ging es dann unproblematisch weiter. Kasia (meine Mentorin) hat mich vom Bahnhof zur Sprachschule gefahren, in der ich im ersten Monat wohne. Hier ist es sehr schön. Ich teile mir ein 10 qm Zimmer mit Michael aus Mainz und einigen Kakerlaken.
Aber nicht nur das Zimmer ist schön. Nein auch der ganze Rest der Stadt. Alle, die sagen Essen wäre hässlich, sollen sich was schämen!
Dafür sind Lebensmittel ziemlich billig. (halber Liter Bier auf Europas längster Kneipenmeile kostet 5 Zlotty; das ist nicht viel).
Na mehr gibt’s grad auch nicht zu berichten.
Bis dann!
2.9.07 19:21


Prolog 2.0

So auf ein neues!

Das mit meinem ersten Blog hat ja eher weniger gut geklappt.

Vielleicht wirds hier was. 

2.9.07 19:18





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung